In einem Dualbootsystem kann es vorkommen, dass  nach dem Start von Windows der Bootloader grub nicht mehr funktioniert und man kein System mehr starten kann. Es ist dann besser den Windows Bootloader zu benutzen und Grub auf der root Partition zu installieren.

 

Zuerst muß man das System überhaupt wieder zum booten bekommen. Dafür braucht man eine Windows Setup CD, mit der man eine Reparatur Shell startet. Nach dem Befehl fixmbr, wird ein neuer Master Boot Record geschrieben und man kann zumindest wieder Windows starten.

 

Als nächstest startet man ein Linux Live System, wie zum Beispiel Knoppix. Ich gehe jetzt davon aus, dass die Linux root Partition auf der ersten Festplatte als dritte Partition angelegt ist. Wir starten ein root Terminal und setzen uns die Umgebungsvariable newroot=/mnt/sda3.

 

Wir binden mit folgenden Befehlen diese Partition ein:
mkdir -p $newroot
mount /dev/sda3 $newroot

 

Danach wechseln wir mit chroot in die neue Umgebung. Wir brauchen aber auch in der neuen Umgebung unsere Hardware, deswegen:
mount -o bind /dev $newroot/dev
chroot "$newroot" /usr/bin/env -i HOME=/root \
TERM="$TERM" PS1='\u:\w\$ ' PATH=/bin:/usr/bin:/sbin:/usr/sbin \
/bin/bash --login +h

 

Jetzt kann man Grub auf die dritte Partition schreiben, man öffnet /etc/grub.conf und ändert alle Einträge von hd(0) auf hd(0,2) und führt danach grub-install aus.
Jetzt schreibt man die ersten 512 Bytes der Partition auf einen externen Datenträger (USB-Stick), den bindet man z.B. mit mount /dev/sdb1 /media/usbstick ein, danach führt man
dd if=/dev/sda3 of=/media/usbstick/boot.lin bs=512 count=1.

 

Jetzt kann man Windows neu starten, die Datei boot.lin direkt auf C:\ kopieren und in der boot.ini folgenden Eintrag hinzufügen:
c:\boot.lin="Linux"
Gleichzeitig kann man den timeout Parameter seinen Bedürfnissen anpassen.Standardmäßig steht der auf 30 Sekunden. Solange wird gewartet bis das Standardbetriebssystem gestartet wird. Ich denke 5 Sekunden ist ein guter Wert.

Jetzt kann man Windows neu starten und beim booten Linux auswählen. Es sollte danach der Grub Bootloader starten.